Stiftung Balm: Auf dem Weg zur Integration

Die Stiftung Balm öffnet Fenster für Menschen mit Behinderung.

Aufgabenstellung
Definition des Selbstverständnisses auf der Basis der UN-Behindertenrechtskonvention und des Wertesystems der Stiftung Balm. Inhaltliche und visuelle Positionierung.

Qualität der Arbeit
Der Kern der Identität spiegelt den Grundgedanken der Inklusion und setzt bewusst die Ausdrucksweise und die Anliegen der Menschen mit Behinderung ins Zentrum.
Es sind die Klientinnen und Klienten der Stiftung Balm, welche aus ihrer Innensicht – individuell und kollektiv – gegen aussen ihre Geschichten erzählen. Sie definieren die visuelle Identität und lenken die Wahrnehmung. Dadurch entsteht eine neue Autorität jenseits von Führung und Macht. Das «Fenster», so bunt und einzig, wie die Menschen. Schreiben, Sprechen, Zeichnen, Malen, Modellieren, Fotografieren, Filmen:
Menschen mit Behinderung haben eine eigene Sicht der Dinge. Sie lernen uns staunen und erahnen, was für eine Sensibilität und Kraft in ihrem Ausdruck liegen.

 

Sie erhalten dieses Mail, weil Sie in einer Geschäftsbeziehung zu CI Programm stehen.
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr wünschen, senden Sie dieses Mail einfach mit einem Vermerk zurück.

Umfassend geführt - Kunst-Buch und Buch-Kunst

Vom linearen Addieren zum Sinnbild

Marken sind mentale Leuchttürme. Versprechen und Garantie. Gerade jetzt.

Die Integrationsspezialistin im Grossraum Zürich

Zeichen der Zeit von CI Programm

2000 Jahre Geschichte und Perspektiven für die Zukunft

Kammerphilharmonie Graubünden

Weisse Arena Gruppe

Naming von CI Programm

Wahrnehmungsgestaltung von CI Programm

Arbeiten der führenden Schweizer Designszene.