Stiftung Balm

Auf dem Weg zur Integration.
Die Stiftung Balm öffnet Fenster für Menschen
mit Behinderung.

Aufgabenstellung:
Definition des Selbstverständnisses und des Wertesystems auf der Basis der UN-Behindertenrechtskonvention.
Entwicklung Mission und Leitbild der Stiftung Balm.
Bündelung der dezentralen Organisation und der Standorte zu einer Dachmarke.
Konzeption der visuellen Identität.
Erarbeitung eines CI/CD-Manuals.
Vermittlung gegen innen, Schulung und Supervision.

Qualität der Arbeit:
Prozessorientierte Entwicklung eines integralen Systems in enger Zusammenarbeit mit dem Stiftungsrat und der Geschäftsleitung als Quelle und Kompass für alle Beteiligten.
Es sind die Klientinnen und Klienten der Stiftung Balm, die im Zentrum stehen.
Sie definieren die visuelle Identität – ganz im Sinn der Inklusion – mit ihren Geschichten und ihren Fertigkeiten.
Das «Fenster», so bunt und einzig wie die Menschen, bildet den Rahmen zu einer Bildfolge ohne Ende. Schreiben, sprechen, zeichnen, malen, modellieren, filmen, fotografieren:
Menschen mit Behinderung haben eine eigene Sicht der Dinge.
Sie lernen uns zu staunen und zu erahnen, was für eine Sensibilität und Kraft in ihrem Ausdruck liegen.

 

Stiftung Balm

Stiftung Balm

Stiftung Balm

Stiftung Balm

Stiftung Balm

Stiftung Balm

Die Stadt Zug mit einem neuen Auftritt.
Starkes Signal, hohe Alleinstellung, schnell
erkennbar: regional, national, international.

Überraschende Einblicke in die Welt
der konkreten Kunst und was es heisst,
Elementares lesbar zu machen.

Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz

Kreuz im Licht.
2000 Jahre Geschichte und Perspektiven
für die Zukunft.

Bund

Weltweit einzigartig.
Ein Zeichen der Stärke. 38 000 Mitarbeiter in 90 Ämtern für 7 Millionen Menschen.

Fenster öffnen.
Auf dem Weg zur Inklusion.

Kulturen verstehen. Menschen begleiten.
Markenführung und Supervision im internationalen Kontext.

Die visuelle Identität als Ausdruck einer innovativen Haltung über drei Generationen.

Kanton Thurgau

Der Kanton Thurgau als Pionier.
Horizonte nah und fern: 
Ein gemeinsames Tor bündelt die Kräfte.

Engadin St. Moritz

Die neue Energie zwischen Maloja und Zernez:
Diese Berge. Diese Seen. Dieses Licht.

Schritt für Schritt.
Die Integrationsspezialistin im Grossraum
Zürich. ESPAS bekennt Farbe.

Starrag

Vom Ganzen und seinen Teilen: 
Die Starrag Group bündelt und differenziert.

Stommel Haus in Köln:
Perfektion in Holz!

Axpo

Ein Blitz ins Gedächtnis.
Energie schlechthin. Oder die Gleichzeitigkeit zwischen Sehen und Lesen.

Swisslos

Rote Bühne mit Figur.
Hoffnung und Spiel. Millionenfache Verbreitung. Musterbildung in Vollendung.

Vaudoise

Seit 1895: Qualität ist zeitlos.
Farbe bekennen und Kundenfokussierung. 
Ein Rebranding mit Systemdesign.

Länderpark

Die Dynamik des Kommens und Gehens: 
Ein Superzeichen für das Einkaufszentrum.